Legendäre Bahnstrecken

Dass der Verkehr auf Schienen verlegt werden konnte, verdanken wir Visionären und einer Vielzahl technischer Erfindungen. Das Zeitalter der Industrialisierung hat die Entstehung der Bahn entscheidend geprägt.

Glacier Express - der langsamste Schnellzug der Welt

Auf seinem Weg von St. Moritz nach Zermatt passiert der Glacier Express auf 291 Kilometern 91 Tunnel, über 291 Brücken, die Rheinschlucht und den auf 2033 Metern gelegenen Oberalppass. Während der rund achtstündigen Fahrt lässt sich das eindrückliche Alpenpanorama geniessen; krönender Abschluss bildet der wohl unverkennbarste Berg der Schweiz: das Matterhorn.
Quelle: shutterstock.com
Quelle: shutterstock.com

Goldener Ahorn - eine unvergessliche Reise

Die Weiten des zweitgrössten Landes der Welt per Bahn entdecken. Im Canadian Mountaineer wird die transkanadische Strecke von Toronto bis Jasper an malerischen Seelandschaften und endlose Prärien vorbei zurückgelegt. Der Panoramazug Rocky Mountaineer führt anschliessend durch die atemberaubende Bergwelt der Rocky Mountains bis nach Vancouver.
Quelle: shutterstock.com
Quelle: shutterstock.com

Transsibirische Eisenbahn - der Klassiker

Seit ihrem Baubeginn 1891 ist die Transsibirische Eisenbahn eine Legende. Ein Abenteuer der Superlative erwartet den Reisenden auf der längsten Bahnstrecke der Welt. Auf den über 9000 Kilometern von Moskau nach Wladiwostok werden 7 Zeitzonen durchfahren, 89 Städte, 400 Bahnhöfe und der Baikalsee passiert sowie 16 Flüsse überquert. Bei Kilometer 1777 markiert ein Obelisk die Grenze zwischen Europa und Asien.
Quelle: shutterstock.com
Quelle: shutterstock.com

Indian Pacific - quer durch Australien

Die Strecke führt von Perth nach Sydney, vom Indischen Ozean zur Pazifikküste. 4352 Kilometer ist sie lang. Von Perth aus durch die unberührte rote Nullarbor-Wüste, an Adelaide vorbei, durch das berühmt-berüchtigte Outback erreicht der Indian Pacific schliesslich die spektakulären Blue Mountains, bevor er nach rund 65 Stunden in Sydney einfährt.
Quelle: shutterstock.com
Quelle: shutterstock.com

Pride of Africa - Africa hautnah

Nichts entwickelt die Intelligenz wie das Reisen
– Emilie Zola, französischer Schriftsteller, 1840–1902
„Der Stolz von Afrika“ wird er genannt. Zu Recht. Von einer Dampflokomotive gezogen, verbindet der im Stil der 20er Jahre aufgemachte Luxuszug auf einer Strecke von über 6100 Kilometern Kapstadt in Südafrika und Dar es Salaam in Tansania. 18 Tage dauert die Reise; die grandiosen Landschaften von Sudafrika, Botswana, Simbabwe, Sambia und Tansania bieten dabei eine grossartige Kulisse.
Quelle: shutterstock.com
Quelle: shutterstock.com